Romantischer Naabtal Radweg

Das Naabtal ist eines der schönsten und naturbelassensten Täler in Bayern. Es führt durch die wunderschöne Oberpfalz. Für Radler wurde vor einigen Jahren der Naabtal Radweg gebaut. Er beginnt in Luhe-Wildenau und erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 100 Kilometer. Schon nach kurzer Zeit erreicht man Wernberg mit seiner restaurierten Burg. Weiter geht es entlang der Raab bis nach Nabburg mit seiner historischen mittelalterlichen Altstadt. Besonders sehenswert ist hier die Stadtmauer und das Stadttor. Der Radweg führt die Radler nun weiter nach Schwandorf mit seinem sehenswerten Felsenkeller-Labyrinth und von dort nach Burglengenfeld. Hier kann die größte zusammengeschlossene Burganlage in der Oberpfalz besichtigt werden. Nach nur 9 weiteren Kilometern erreicht man Kallmünz mit seiner gut erhaltenen Burgruine. Nach einem kurzen Aufstieg hat man von dort einen wunderschönen Ausblick auf die schöne Altstadt von Kallmünz und die Naab. Kurz vor Regensburg passiert man den romantisch gelegenen Ort mit dem Namen Mariaort. An dieser Stelle mündet die Naab in die Donau. Die Radfahrer haben hier die Möglichkeit, ihre Tour auf einer der vielen, sich anschließenden Radwegen, fortzusetzen.
Der Naabtal Radweg besteht hauptsächlich aus Asphaltwegen, aber auch gut befahrbaren Feld- und Waldwegen sowie ruhigen Nebenstraßen, wodurch er auch mit Kindern ohne Probleme befahrbar ist. Für das leibliche Wohl entlang des Radweges sorgen viele Oberpfälzer Gasthäuser mit ihren idyllischen Biergärten, die im Sommer mit einem kühlen Bier oder Radler für Erfrischung sorgen.

Das Naabtal ist auch bekannt wegen dem Naabtal Duo

Ruhrradweg

Von der Quelle bis zur Mündung – wenn Sie diesen Satz noch von damals aus dem Schulunterricht kennen, und Sie ihn einmal anhand einer Radtour nachvollziehen wollen, dann bietet der Ruhrradweg – auch bekannt als Ruhrtal-Radweg – die perfekte Gelegenheit für Sie!
Der 230 Kilometer lange Radweg beginnt an der Quelle der Ruhr in Winterberg, einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen.
Bevor Sie sich mit Ihrem Fahrrad aufmachen, Ihre Radtour anzutreten, lohnt sich ein Blick in die Kleinstadt selbst. Wunderbare Fachwerkhäuser bietet Ihnen die Altstadt feil, zudem gibt Winterberg Aufschluss über die Zeit der Hexenverfolgung.
Der Ruhrradweg erstreckt sich über gut ausgebaute Radwege, Wirtschafts- und Wohnstraßen, sowie über Hauptstraßen. Knotenpunkte mit anderen Radwegen, wie der Kaiser-Route oder dem Ruhrhöhenweg, treten ebenfalls auf.
Auf Ihrer Radtour passieren Sie neben Winterberg zahlreiche Orte wie Menden im Sauerland, Iserlohn, Dortmund oder Bochum, bevor Sie schlussendlich an der Mündung der Ruhr bei Duisburg-Ruhrort ankommen.
Dort angelangt, können Sie sich nicht nur an der Ruhr nach Ihrer langen Reise entspannen, sondern Sie können sich auch in den Einrichtungen der kleinen 5000 Einwohner Stadt umschauen: Zahlreiche Museen, wie etwa das der Deutschen Binnenschifffahrt oder das Radiomuseum, bieten Ihnen einen kulturellen Mehrwert.
Sollten Sie also auf Ihrer Radtour einem Fluss von seinem Ursprung bis zu seiner Mündung folgen wollen, bietet der Ruhrradweg die perfekte Gelegenheit dazu!

Der Ruhrtalradweg zwischen Natur und Technik

Fuldaradweg – immer eine Reise wert

Egal, ob Familien mit Kindern, Ehepaare oder Senioren, für viele steht am Wochenende immer eine Radtour in Haus. Leider kann diese aus Zeitgründen nicht immer vollendet werden. Genau aus diesem Grund werden in der heutigen Zeit spezielle Radtouren angeboten. Eine Radreise auf dem Fulda Radweg steht dabei hoch oben auf der Zufriedenheitsskala der Verbraucher. Das liegt daran, weil diese Radreise bis ins kleinste Detail hervorragend geplant ist. Das bedeutet, der Radler muss sich auf seiner Radreise auf dem Fulda Radweg um nichts kümmern. Das heißt, es werden fünf Übernachtungen inklusive Frühstück organisiert. Dazu wird das Gepäck automatisch von Hotel zu Hotel transportiert. Somit können die Nutzer der Radreise auf dem Fulda Radweg sich ausschließlich auf die Landschaft und die Sehenswürdigkeiten einlassen. Darüber hinaus steht ein Transfer zur Wasserkuppe bereit, um die Radreise über den Fulda Radweg startet. Selbstverständlich liegen Unterlagen für die Reiserouten und entsprechendes Kartenmaterial auf dem Hotelzimmer. Damit die Radtour beginnen kann, muss der Nutzer, am ersten Tag selbstständig zum Startpunkt anreisen. Das Beste daran ist, das eigene Fahrrad muss nicht mitgenommen werden. Das liegt daran, weil für die Radreise auf dem Fulda Radweg Leihräder zur Verfügung gestellt werden. Diese sind natürlich alle verkehrstauglich. Die Längen der Touren sind so gewählt, dass zum einen keiner völlig erschöpft ins Bett fällt und zum anderen genügend Zeit zur Erkundung der Städte zur Verfügung steht. Die einzelnen Abschnitte haben alle einen Höhepunkt. Das können beispielsweise einzigartige Naturschauspiele sein oder der Anblick von romantischen Fachwerkhäusern. Wie die Anreise ist auch die Abreise selbstständig zu bewerkstelligen. Um die Radreise auf dem Fulda Radweg gemütlich enden zulassen, kann für die Rückreise auch ein Transfer gebucht werden. Dieser ist dann aber zusätzlich mit einem Entgelt zu belegen. Also auf geht es, um sich selbst einen Überblick über die Radtour auf dem Fulda-Radweg zu machen.

Eine Reise entlang der Fulda auf dem Fuldaradweg

Fahrradgeschäft in Duisburg – ein Geschäft, wo jeder Kunde fündig wird

Das Fahrrad nimmt in der heutigen Zeit immer mehr an unserem Leben teil. Das liegt daran, weil es das Fortbewegungsmittel schlecht hin ist. Darüber hinaus wird es immer mehr genutzt, um mit der gesamten Familie einen Ausflug ins Grüne zu unternehmen. Damit die Fahrradfahrt aber immer sicher ist, sollte das Fahrrad in einem verkehrssicheren Zustand sein. Genau aus diesem Grund kaufen immer mehr Kunden Ihr Fahrrad in einem Fahrradgeschäft in Duisburg. Das Fahrradgeschäft in Duisburg hat sich einen guten Namen gemacht, weil Markenfahrräder zu sehr günstigen Preisen erhältlich sind. Dennoch kommt die Qualität nicht zu kurz. Das liegt daran, weil das Fahrradgeschäft in Duisburg nur mit namhaften Herstellern zusammenarbeitet. Um jeden Kunden gerecht zu werden, stellt das Geschäft ein umfangreiches Sortiment zur Verfügung. Dazu zählt beispielsweise ein Mountainbike, ein Kinderfahrrad oder ein einfaches Citybike. Selbstverständlich gibt es die Fahrräder in den unterschiedlichsten Größen und E-Bikes. Des Weiteren legen die Mitarbeiter aus dem Fahrradgeschäft in Duisburg viel Wert darauf, dass jeder Kunde ein intensives Beratungsgespräch bekommt. Selbstverständlich kann das potenziell neue Fahrrad vor dem Kauf, auf Herz und Nieren geprüft werden. Dafür stehen extra angelegte Teststrecken im Indoorbereich zur Verfügung. Das Beste ist, Kunden, die nicht über eine größere Menge an Bargeld verfügen, um sich ein Fahrrad zu kaufen, können die Möglichkeit der Finanzierung im Fahrradgeschäft in Duisburg nutzen. Außerdem bietet das Geschäft ein umfangreiches Spektrum an Fahrradzubehör an. Das bedeutet, der Kunde kann ein Fahrradhelm genauso käuflich erwerben, wie einen einfachen Schlauch oder eine Fahrradhose. Das Highlight bei dem Fahrradgeschäft in Duisburg ist, dass Fahrräder zur Verfügung stehen, die ausgeliehen werden können. Abrunden tut das Geschäft seinen Service mit einer eignen Werkstatt. In dieser werden alle anfallenden Arbeiten zu Festpreisen erledigt.

Radrennen durch Duisburg

Der Werra Radweg

Fahrradfahren ist für mich eine Leidenschaft und nicht einfach nur eine Passion. Diese Leidenschaft übe ich gern täglich aus und dabei komme ich auch gern immer wieder nach Hause. Dieser Nutzen ist für mich besonders toll, wenn ich am Wochenende Zeit habe. Das Fahrradfahren mache ich gern jederzeit, aber längere Strecken fahre ich nun mal gern an den Wochenenden, weil ich dann auch die Möglichkeit habe, ein schönes Erlebnis zu haben. Letztens wollte ich auf den Werra Radweg, weil ich gehört habe, das es da viel zu sehen gibt. Dieser Radweg ist für mich keine besondere Herausforderung, weil ich eigentlich gut konditioniert bin. Aber für mich persönlich war es dennoch ein schöner Trip. Ich habe mir vorgenommen, den Trip allein zu schaffen. Normalerweise frage ich einen Freund, ob er Zeit hat, mit mir zu fahren, aber diesmal habe ich das gelassen. Ich bin Single und die meisten meiner Freunde haben bereits eine Familie gegründet. Nun weiß ich das ich mich auch bald dran machen muss, aber das wollte ich nicht. Ich bin bestrebt, das Fahrrad dafür zu nutzen. Ich wollte eine Freundin finden und eine nette Frau kennen lernen. Das aber gelang mir gar nicht so leicht, weil ich ja auch unterwegs immer nur Paare kennen lerne. Aber letztens habe ich endlich Glück gehabt und eine Frau gefunden, die nach meinem Geschmack war. Heute bin ich froh, das ich den Werra Radweg gefahren bin und ich bereue es auch keine Sekunde. Dieser Radweg hat mein Leben verändert. Ich bin glücklicher denn je und habe endlich eine Freundin gefunden. Die bleibt mir hoffentlich erhalten, weil sie die Liebe meines Lebens ist. Ich habe sogar vor bei der nächsten Tour auf dem Werra Radweg um ihre Hand anzuhalten.

Der Werratalradweg

Ein Faltschloss – ein Schloss, welches schwer zu bezwingen ist

Jeder zweite Verbraucher nutzt in der heutigen Zeit ein Fahrrad. Damit dieses vernünftig abgestellt werden kann, wird ein professioneller Helfer benötigt. Genau aus diesem Grund greifen viele Verbraucher auf ein Faltschloss zurück. Warum es unbedingt ein Faltschloss sein sollte, ist leicht erklärt. Solch ein Schloss besteht aus Spezialstahl, welcher zusätzlich gehärtet ist. Außerdem werden die Gelenke vom Faltschloss mit einer Hochfesten Nietverbindung zusammengehalten. Darüber hinaus werden die Schlösser mit einer stoßfesten Kunststoffummantelung versehen. Diese sorgt zum einen dafür, dass das Schloss keine Kratzer am Fahrradrahmen hinterlässt. Zum anderen sorgt die Ummantelung dafür, dass Langfinger keine Chance haben, das Schloss zu knacken, beziehungsweise wird der Zeitaufwand dadurch erhöht. Damit das Faltschloss dann auch zum Fahrrad passt, gibt es die Schlösser in den unterschiedlichen Farbkreationen. Des Weiteren weisen diese Schlösser eine kathodische Beschichtung auf. Diese trägt dazu bei, dass Regen, Schnee oder andere Umwelteinflüsse am Schloss abprallen. Das heißt, das Schloss ist vor Rost und dergleichen perfekt geschützt. Darüber hinaus verfügt das Faltschloss über eine spezielle Lamellentechnik. Diese Technik sorgt dafür, dass das Schloss nicht am Fahrradrahmen verrutschen kann. Besonders schön an einem Faltschloss ist, dass dieses leicht mitzuführen ist. Das liegt daran, weil sich das Schloss einfach zusammenlegen lässt. Außerdem gibt es zwei Möglichkeiten solch ein Schloss zu verriegeln. Zum einen kann auf ein Zahlenschloss zurückgegriffen werden, zum anderen selbstverständlich auf einen Schlüssel. Die Einstellung bei einem Zahlencode wurde hier professionell durch einfache hochwertige Zwei-Komponenten-Zahlenwalzen gelöst. Durch die individuelle Faltmöglichkeit vom Schloss erschließen sich zahlreiche Anschlussmöglichkeiten. Ein starres Schloss hingegen gibt keine Auswahlmöglichkeiten. Um jeden Verbraucher gerecht zu werden, gibt es die Faltschlösser in unterschiedlichen Größen, wie 80, 90 oder 75 Zentimeter. Somit besteht immer die Möglichkeit, das Fahrrad perfekt zu sichern.

Das Fischer Faltschloss mit Halter

Fahrradladen Leipzig – ein Geschäft, welches hoch im Kurs steht

Das Fahrrad, für viele Verbraucher nur ein Gebrauchsgegenstand, um schnell von A nach B zu kommen. Für andere hingegen ist das Fahrrad ein intensives Sportgerät. Damit die Fahrt, kein böses Ende nimmt, ist es vom Vorteil, wenn das Fahrrad in einem speziellen Fahrradgeschäft erworben wird. Der Fahrradladen in Leipzig ist solch ein Laden. Warum?, ganz einfach. Die Mitarbeiter aus dem Fahrradladen in Leipzig lesen dem Kunden jeden Wunsch von den Augen ab. Deshalb hat das Geschäft auch ein sehr umfangreiches Angebot an Fahrrädern zusammengestellt. Darunter sind beispielsweise Trekkingräder, Citybikes, Mountainbikes und Kinderfahrräder. Selbst die guten alten Klappräder oder Lastenfahrräder sind hier erhältlich. Selbstverständlich haben die E-Bikes auch ihren Platz im Geschäft. Damit aber nicht genug. Findet der Kunde im Fahrradladen in Leipzig nicht das richte Gefährt, wird speziell für ihn sein Wunschfahrrad zusammengeschraubt. Hierbei wird besonders viel Wert darauf gelegt, dass das Fahrrad mit dem Kunden eine Einheit bildet. Das heißt, durch eine spezielle Sitzknochenmessung, wird die richtige Sitzposition bestimmt. Somit gehören beispielsweise Rückenschmerzen der Vergangenheit an. Dazu kommt, dass die Mitarbeiter auch alte Liebhaberstücke bis ins kleinste Detail restaurieren. Des Weiteren verfügt der Fahrradladen in Leipzig über eine Werkstatt. In dieser werden kleinere und größere Reparaturen schnellstmöglich erledigt. Auch wenn die Zeit manchmal im Nacken sitzt, die Mitarbeiter aus dem Fahrradladen in Leipzig arbeiten professionell. Im Vorfeld bekommt der Kunde immer einen verbindlichen Kostenrahmen. Kann diesermal nicht eingehalten werden, wird er Kunde vorher darüber informiert. Für den Zeitraum der Reparatur bekommt der Kunde ein kostenloses Leihfahrrad. Damit der Kunde nicht in fünf verschiedene Geschäfte muss, bis alle Ersatzteile gekauft worden sind, führt der Fahrradladen in Leipzig auch Zubehör. Des Weiteren stellt das Geschäft einen Hol- und Bringeservice zur Verfügung.

Mit dem Fahrrad durch Leipzig

Fahrradgeschäft Dresden

Das Fahrrad feiert Geburtstag, 200 Jahre alt wird es in diesem Jahr. Das erste Fahrrad im Jahr 1817, damals ein Laufrad ist mit den heutigen Modellen nicht mehr zu vergleichen. Dazu reicht ein Blick in das Fahrradgeschäft Dresden mit seiner großen Auswahl. Im laufe der Zeit hat sich das Fahrrad enorm weiterentwickelt, es wurde nicht nur leichter und kompakter, sondern auch an der Verkehrssicherheit wurde gearbeitet. Die Nutzung fällt auch dadurch leichter, das es Fahrräder heute in einer Vielzahl an Größen gibt. Ob Fahrräder für Kleinkinder, für Kinder, Jugendliche oder mehrere Größen für Erwachsene. Durch diese Entwicklungen werden Fahrräder heute gerne eingesetzt, und das nicht nur für Gebrauch in der Freizeit oder zum Einkaufen, sondern auch zum Beispiel für den Weg zur Arbeit. Dadurch erfreut sich das Fahrrad auch heute noch großer Beliebtheit.

Doch der 200. Geburtstag ist nicht nur Anlass zum Rückblick auf das erste Fahrrad und die Entwicklungen vom Fahrradgeschäft Dresden, sondern auch die Zukunft zeichnet sich ab. So wandelt sich der Antrieb, wer heute nicht mehr in die Pedale treten möchte, der muss das auch nicht tun. Das Zauberwort heißt hier E-Bike. Ein E-Bike hat gleich mehrere Vorteile, der Antrieb erfolgt elektrisch, dadurch kommt man bequemer und ohne Kraftaufwand voran und letztlich ist man auch schneller. Durch den E-Antrieb ist man deutlich schneller. Auch bei den E-Bikes gibt es mittlerweile verschiedene Modelle im Fahrradgeschäft Dresden. Aufgrund den Vorteilen die sich durch E-Bikes ergeben, werden diese sicherlich nach und nach die Fahrräder mit einem klassischen Antrieb ersetzen.

Critical Mass in Dresden

Der Moselradweg

Die Mosel von Thionville bis Koblenz auf dem Moselradweg kennenlernen

Der Moselradweg bietet dem Besucher die Möglichkeit, einen der schönsten Teile der Mosel auf einer Strecke von 275 Kilometern zu erforschen. Der Fernradweg führt beginnt in Frankreich, verläuft durch Luxemburg und endet schließlich am imposanten Deutschen Eck in Koblenz, wo die Mosel in den Rhein fliest. Die Strecke kann in beiden Richtungen befahren werden und ein Einstieg ist auch überall auf dem Moselradweg möglich, so dass man auch Teilabschnitte als Tagestour genießen kann.

Ein Kulturerlebnis für die Familie

Der Moselradweg ist leicht zu befahren und eignet sich daher auch für eine erlebnisreiche Tour mit der ganzen Familie. Viele Streckenabschnitte bestehen aus verkehrslosen Radwegen oder Radwegen entlang von Landstraßen. Besonders spannend sind die Ortsdurchfahrten, bei denen man Rast einlegen und die unterschiedlichen Kulturen der drei Länder Frankreich, Luxemburg und Deutschland auf sich einwirken lassen kann. Eine Besichtigung lohnt das Brückentor in Traben-Trabach am südlichen Flussufer sowie ein Besuch bei einer der zahlreichen Burgen, die hoch über der Strecke thronen. Eine spezielle Augenweide ist auch die alte Römerbrücke in Trier. Es lohnt sich auch, ein wenig Zeit am Deutschen Eck in Koblenz zu verbringen. Auf der künstlich angeschütteten Landzunge befindet sich ein Standbild von Wilhelm I und die Anlage galt lange als Mahnmal der Deutschen Einheit.

Weinanbaugebiete entlang dem Moselradweg erkunden

Der Moselradweg folgt den Schleifen des Flusses an dessen Hängen einige der besten Weinanbaugebiete Europas zu finden sind. Man kann beispielsweise den Calmont, Europas steilsten Weinberg, bewundern, der sich zwischen Bremen und Ediger-Eller befindet. Dort werden weltberühmte Riesling Trauben angebaut, die den Weinkenner zum schwärmen bringen. Dort, sowie auch in anderen Anbaugebieten entlang der Strecke kann man auf Weingütern bei einer Rast eine Kostprobe nehmen.

Mit dem Fahrrad entlang der Mosel

Beim Fachhändler ist man gut aufgehoben

Fahrräder sowie Zubehör für Fahrräder kann man heutzutage in vielen Geschäften kaufen. In großen Supermärkten, in Baumärkten und auch im Fahrradladen Berlin gibt es das ganze Jahr über Fahrräder und Fahrradzubehör zu kaufen. Und sogar Discounter haben immer wieder Fahrräder und Zubehör für Fahrräder im Angebot, vor allem wenn es saisonal Richtung Sommer geht. Natürlich gibt es nicht nur bei Fahrrädern sondern auch bei dem Zubehör für Fahrräder nicht nur preislich große Unterschiede, sondern auch qualitative Unterschiede, die man immer im Blick haben sollte. Es bringt schließlich nichts, wenn man ein günstiges Fahrrad im Supermarkt kauft, das schlecht gefertigt ist und vielleicht sogar überhaupt nicht zu einem passt. Sinnvoller ist es daher, im Fahrradladen Berlin auf die Suche nach dem passenden Zweirad zu gehen, um wirklich ein Gefährt zu bekommen, mit dem man über viele Jahre glücklich durch die Gegend radeln kann. Und auch beim Zubehör lohnt es sich auf hohe Qualität zu setzen und sich im Fahrradladen Berlin gut beraten zu lassen. Ein teures Fahrrad mit billigem Zubehör ist schließlich kein guter Kompromiss.

Im Fahrradladen Berlin stimmt das Gesamtpaket

Wie bereits erwähnt, ist es nicht unbedingt sinnvoll, beim Fahrrad und dem passenden Zubehör zu sparen. Die meisten Menschen haben schließlich keine Lust, sich alle paar Jahre ein neues Fahrrad zuzulegen, was im Endeffekt sogar teurer ist, als wenn man einmal etwas mehr Geld für ein qualitativ hochwertiges Fahrrad ausgibt. Im Fahrradladen Berlin bekommt man natürlich solche qualitativ hochwertigen Fahrräder zu kaufen und dazu selbst verständlich auch noch eine kompetente Fachberatung, was beim Fahrradkauf ebenfalls immer sehr wichtig ist. Schließlich mag ein Laie beim ersten Aufsetzen auf dem Fahrrad zwar denken, dass die passende Größe sowie die passenden Abstände für einen hat, aber in Wirklichkeit ist es sogar nicht passend für einen. Der Fachmann erkennt das natürlich, sodass mit einem solchen Fahrrad, das nicht passt, erst gar nicht den Fahrradladen Berlin verlässt. Und auch beim Fahrradzubehör ist Qualität ein sehr wichtiges Merkmal. Insbesondere was die Sicherheit für den Fahrradfahrer und für das Fahrrad angeht, sollte man nicht unbedingt auf den Preis achten sondern nur darauf, dass man eine gute Qualität bekommt. Schließlich möchte man nicht nur bei Unfällen gut ausgerüstet sein, sondern auch das neue Fahrrad gut vor Diebstählen schützen.

Mit dem Rad durch Berlin