Auf einem der abwechslungsreichsten Radwege Deutschlands unterwegs sein

Den Fluss Neckar in Baden-Württemberg kennt wohl jeder. Schließlich liegen am Neckar bei schrittweise Städte wie Stuttgart oder Mannheim. Und genau, weil der Neckar so bekannt ist und vor allem auch schöne Landschaften zu bieten hat, gibt es auch den Neckar Radweg, der auch als Neckartal-Radweg bekannt ist. Entlang des Neckars kann man so auf dem Fahrrad einen tollen Urlaub verbringen, für die man sich allerdings auch ein bisschen Zeit nehmen sollte. Denn der Neckar Radweg ist schon ein etwas längerer Radweg, den man nicht mal eben in ein paar Tagen bestreitet, zumindest nicht, wenn man es ganz gemütlich angeht. Schließlich ist dieser Fernradweg etwa 410 Kilometer lang. Daher muss man vorher schon eine gewisse Planung durchführen, um sich passende Etappen abzustecken und dafür zu sorgen, dass man dann auch jeweils am Ende des Tages beim Etappenziel eine Übernachtungsmöglichkeit bekommt. Natürlich kann man auch zelten, aber entspannter und erholsamer sind sicherlich Übernachtungen in einem richtigen Bett. Es gibt ja auch viele Eindrücke zu verarbeiten, wenn man auf dem Neckar Radweg unterwegs ist. Zu erleben gibt es schließlich viel.

Tolle Landschaften und Städte erwarten einen

Der Neckar Radweg führt von Villingen-Schwenningen bis hin nach Mannheim entlang des Neckars. Auf diesem Weg können die Radfahrer tolle Landschaften und Städte bewundern, die bestimmt auch bleibende Eindrücke im Gedächtnis hinterlassen. Schließlich fährt man zuerst einmal zwischen Schwarzwald und schwäbischer Alb am Neckar entlang und bekommt dort eine Natur geboten, dir auch jedes Jahr zahlreiche Touristen anlockt. Und auch auf dem restlichen Radweg wird an viel schöne Natur natürlich nicht gespart. Schließlich gehört Baden-Württemberg ja auch vor allem wegen der wunderschönen Landschaften zu einem beliebten Reiseziel in Deutschland. Und auch Kultur kann man auf dem Neckar Radweg in vielen Facetten erleben. Ob in Stuttgart, Heilbronn, Rottweil, Tübingen, Heidelberg, Rottenburg oder Mannheim, viele interessante und sehenswerte Städte liegen entlang des Neckars und warten nur darauf, entdeckt zu werden. Es gibt also viel zu sehen.

Bericht vom Neckar Radweg

Fahrradgeschäft in Nürnberg besuchen!

Fahrradfahren ist eine tolle Sache, so lange das Rad fährt und alles in Ordnung damit ist. Was aber passiert, wenn man ein Fahrradgeschäft Nürnberg aufsuchen muss? Dann sucht man in der Regel danach und schaut sich im Internet um. Das Fahrradgeschäft sollte vor allem gut informieren können und einfach nicht unnötig Geld haben wollen. Daher ist es umso besser, sich zu informieren und nachzuschauen, ob das Fahrradgeschäft Nürnberg auch alles hat, was gebraucht wird. Ein neues Rad kann so schnell gekauft werden und daneben vieles mehr. Häufig wird auch noch Zubehör für das Rad gebraucht und das kann man im Fahrradgeschäft Nürnberg kaufen. Der Käufer sollte immer gut beraten werden. Dabei geht es auch darum zu erklären, was an einem Fahrrad sein muss und was nicht. Heute werden Fahrräder wichtiger denn je. Man kann damit zur Arbeit fahren oder einfach am Wochenende mit der Familie eine kleine Ausfahrt wagen. Daneben braucht es aber noch mehr. Daher sollte der Verkäufer auch immer im Sinn haben, die Menschen gut zu beraten und ihnen zu verkaufen, was wirklich gebraucht wird. Im Fahrradgeschäft Nürnberg kann man nicht nur die neuen Fahrräder bestaunen, sondern noch viel mehr erreichen. So kann man auch nachschauen, ob es vielleicht noch etwas besseres gibt. Es kann immer eine Trinkflasche dort gefunden werden und LED Lichter. Somit kann man dort auch ein bisschen shoppen gehen. Menschen, die ein gut ausgestattetes Fahrrad haben möchten, können alles im Fahrradgeschäft Nürnberg bekommen, was sie benötigen. Sie können sich in aller Ruhe umschauen und bei Bedarf den Verkäufer ansprechen. Wer eine lange Fahrradtour plant, kann zudem im Fahrradgeschäft Nürnberg das Rad auf Straßentauglichkeit prüfen lassen. Sollten dabei Fehler gefunden werden, so können diese direkt vor Ort behoben werden.

Downhill fahren in Nürnberg

Im Fahrradgeschäft Karlsruhe gibt es viel zu entdecken!

Sie fahren gern Fahrrad oder brauchen es nur, um damit zur Arbeit zu kommen? Dann sollten Sie ein Fahrrad haben, das Ihnen genau in diesem Moment eine große Hilfe ist. Das Fahrradgeschäft Karlsruhe bietet nun für jeden, das richtige Gefährt an und Sie können sich ganz sicher für ein neues Modell entscheiden. Sogar E-Bikes können Sie im Fahrradgeschäft Karlsruhe kaufen und damit dann viel erleben. Das Fahrradgeschäft ist für viele auch die erste Anlaufstelle, wenn sie etwas unternehmen möchten. Diese Möglichkeit wird heute von immer mehr Menschen in Betracht gezogen. Das Fahrradgeschäft ist sinnvoll und natürlich wird es auch recht leicht sein, dort viel Spaß zu haben. Nur wenn man auch bereit ist, sich auf dieses Geschäft einzulassen, wird es erfolgreich verlaufen. Im Fahrradgeschäft Karlsruhe dürfen Sie sich gern beraten lassen. Dort gibt es Verkäufer, die verstehen, was sie machen und die auch in anderen Belangen zur Seite stehen werden. So kann man sich auch erkundigen, was ein gebrauchtes Rad kostet. Viele Käufer kommen in das Fahrradgeschäft Karlsruhe um sich nach einem bestimmten Ersatzteil umzuschauen. Dort sollte man immer vorsichtig sein. Denn es muss auch ein Ersatzteil sein, das passt. Wichtig bei allen Fragen ist immer, sich an den Verkäufer zu wenden und diesen auch bei allen Fragen um Hilfe zu bitten. Bei diesen Ersatzteilen sollte man immer wissen, was das richtige für das eigene Fahrrad ist. So könnte man sich aber eine neue Klingel für das Rad kaufen oder Lampen, die das Radfahren nicht unnötig erschweren. Es ist also gut, sich an das Fahrradgeschäft Karlsruhe zu wenden. Dort bekommt man immer alles, was man braucht und kann sich auch frei entscheiden. Der Verkäufer steht bei allen Fragen zur Verfügung und das ist gut so.

Critical Mass in Karlsruhe

Spaß beim Schwimmen dank der Taucherbrille mit Sehstärke

Wer im Alltag eine Brille trägt, kann und möchte auch bei sämtlichen Freizeitaktivitäten nicht auf seine Sehhilfe verzichten. Gerade für Menschen, die nicht nur – 1 Dioptrien haben, ist es gefährlich, sich ohne Sehhilfe fortzubewegen. Glücklicherweise ist in dieser Hinsicht vieles möglich, so kann man zum Beispiel eine Sonnenbrille mit seiner Sehstärke anfertigen lassen und es gibt sogar eine Taucherbrille mit Sehstärke. So kann man jederzeit und bei jeder Aktivität den vollen Durchblick behalten und muss sich nicht unsicher oder eingeschränkt fühlen.

Dank der Taucherbrille mit Sehstärke ist optimales Sehen sogar im Wasser garantiert. Viele nutzen im Wasser Kontaktlinsen, doch in diesem Fall kommt es sehr häufig vor, dass eine Linse verloren geht oder man nach dem Schwimmvergnügen schlechter sieht, da die Linse verrutscht ist. Für Sportbegeisterte ist für ihre tägliche Fitness im Hallenbad oder Freibad die Taucherbrille mit Sehstärke unerlässlich. Wer leidenschaftlich gerne viele Bahnen im Schwimmbad schwimmt, profitiert von der Taucherbrille enorm. Weiterhin kann man eine Taucherbrille mit Sehstärke auch ins Urlaubsgepäck packen. Wer vorhat schnorcheln zu gehen, kann mit dieser speziellen Taucherbrille die Unterwasserwelt mit all seinen bunten Facetten erleben.

Wer sich eine Taucherbrille mit Sehstärke anfertigen lassen möchte, wird ganz sicher in einem der vielen Onlineshops fündig. Alternativ kann man sich mit diesem Wunsch natürlich an seinen Optiker wenden. Im Zuge dessen kann man dort auch gleich noch einen aktuellen Sehtest machen, um seine Werte zu überprüfen. Eine Taucherbrille mit Sehstärke ist preislich erschwinglich, man muss es auch so sehen, dass man diese Taucherbrille auch sehr lange in Gebrauch hat. Für Menschen, die ohne ihre Sehhilfe verloren sind, ist eine solche individuelle Taucherbrille eine lohnenswerte Investition.

Gläserwechsel bei einer Taucherbrille

Der Radweg an der Saale!

Für mich persönlich ist Fahrrad fahren etwas befreiendes. Ich kann endlich vom Alltag abschalten und muss mir einmal keine Gedanken machen, an welcher Stelle die nächste Tankstelle wartet. Das Fahrradfahren ist aber nur komplett, wenn man eine schöne Tour geplant hat. Immer wieder in der Stadt zu fahren, wird irgendwann langweilig und das kann jeder bemerken, der einmal eine Runde auf einem Fahrrad gedreht hat. Nun habe ich mir eine kleine Strecke vorgenommen auf dem Radweg an der Saale und wollte das an einem Nachmittag schaffen. Der Radweg an der Saale erstreckt sich insgesamt über mehrere Kilometer und geht auch durch ein paar Bundesländer. Daher habe ich schnell einen kleinen Dämpfer bekommen. Ich konnte zwar eine Tagestour planen, aber das war dann doch nicht ausreichend. Um alles sehen zu können, ist schon etwas mehr Zeit erforderlich. Wichtig bei einer Radtour sollte für euch sein, dass Ihr euer Rad gründlich checken lasst. Nur so könnt Ihr wissen, ob alles gut funktioniert und fahrbereit ist. Es spielt eine große Rolle, ein sicheres Fahrrad zu fahren. Ihr solltet dabei nichts dem Zufall überlassen. Bei der Tour ist zudem wichtig, dass Ihr auch etwas Proviant mit nehmt. Bei einer guten Fahrradtour braucht man etwas zu Essen und zu trinken. Auch für den Radweg an der Saale solltet Ihr euch gut rüsten. Es wird für euch sehr wichtig sein, vielleicht nicht allein zu fahren. Das dürft Ihr natürlich gern ändern. Fragt einfach jemanden aus der Familie und fahrt dann, wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind auf dem Radweg an der Saale. Ich kann euch sagen, dass es dort viel zu sehen gibt und das sich eine Tour lohnen wird. Ihr könnt den Radweg auch kombinieren und dann auf einen anderen wechseln.

Der Saaleradweg in Bildern

Oder-Neiße-Radweg

Der östliche Oder-Neiße-Radweg hat den Tourstart beispielsweise in Nová Ves bei Jablonec und endet in Ahlbeck. Der Oder-Neiße-Radweg vorbei an der deutsch-polnischen Grenze. Die Neiße hat den Ursprung in Nová Ves (Tschechien). Der Radweg verläuft zum Stettiner Haff und immer entlang der deutsch-polnischen Grenze. Der besuch in Görlitz zeigt die Kultur der Altstadt. Die Grenzstadt Guben und das polnische Gubin sind nach dem Krieg geteilt worden. Später wird die Rad Route nach Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) fort gesetzt. Es folgt das Oderbruch und der Nationalpark Unteres Odertal, anschließend geht zielstrebig mit dem Rad nach Ueckermünde.Der Vorteil der Route liegt darin, dass sie autofrei und asphaltiert ist. Polen lässt sich in die Rad Route als zusätzlicher Zielort mit einbauen. Gewässer, die natürliche Landschaft und auch einige Gebirgszüge sind Teil dieser 635 Kilometer langen Oder-Neiße-Route mit reiner Luft und Bett and Bike Unterkünften.

Wer eine kürzeren Oder-Neiße-Radweg sucht, kann die 465 Kilometer Tour wählen. Das tschechischen Nová Ves wird gerne als Start für die Tour gewählt, es geht quer durch den UNESCO-Geopark am Muskauer Faltenbogen bis nach Ahlbeck auf Usedom. Die weiten Landschaften sind ein beliebter Aufenthaltsort für Störche, weil sich die Flora und Fauna ohne gravierende Eingriffe der Menschen entwickeln konnte. Entlang der Oder-Neiße-Strecke werden auch die vom Tagebau geprägten Landschaften der Lausitz und der Region um Eisenhüttenstadt sichtbar. Frankfurt (Oder) lädt zum Besichtigen der Baudenkmäler ein. Sobald die Oder-Neiße-Radtour in nördlicher Richtung fortgesetzt wird, gibt es überwiegend Kleinstädte oder kleine Dörfer. Die Seebäder der Insel Usedom sind ein krönendes Highlight und das Endziel der Tour mit den Rädern. Kanu Fahrten oder Fahrten mit dem Schlauchboot lassen sich als Abwechslung bei der Fahrt über den Oder-Neiße-Radweg mit einbauen.Kulinarisch und landschaftlich ist die Tour entlang der Oder-Neiße-Linie eine bemerkenswerte Route für Genießer.

Reisebericht vom Oder-Neiße-Radweg

Radreise Moldau Radweg

Der Moldau Radweg beginnt an der Quelle der Moldau und führt zu der Stadt Prag, als abschließendes Higlight der Radtour. Die Tour führt durch eine Gegend, die für Naturfreunde zum angenehmen Erlebnis wird, weil es dort nur wenige Eingriffe in die Naturlandschaft gibt. Die Moldau liegt in der Nähe von Lipno und ist vor 60 Jahren zur Wasserkraftgewinnung angestaut worden. Der Stausee ist der Startpunkt der Moldau Radtour mit einer Strecke, die durch den Wechsel von Berg und Tal viel Abwechslung bringt. Es geht weiter nach Vyssid Brod mit einer Besichtigung des historischen Klosters. Das nächste Ziel ist die Stadt Cesky Krumlov, hier ist es möglich, ein Schloss zu besichtigen oder in der Altstadt, die aus architektonischer Sicht zum Weltkulturerbe zählt, eine kulturellen Besichtigungstour zu machen.

Die Stadt „Budweis“ besteht schon seit dem Mittelalter

Budweis gehört zu den Städten, die den Moldau Radweg mit Häusern im Barock Stil bereichern. Hluboka, gehört als Ort, der viele Touristen anzieht, zum nächsten Etappenziel. Die Weiterfahrt zur Stadt Tyn.bietet sehenswerte Kirchen für Radler, die ihre religiösen Interessen mit der Moldau Radtour verbinden möchten. Es folgt die Stadt Pisek mit Restaunrants für das leibliche Wohl und einen Austausch mit den Einheimischen. Frisch gestärkt macht die Besichtigung der Burg Zvikov noch mehr Spaß, die Burg liegt direkt dort, wo Otava und Moldau aufeinander treffen. Nun überqueren Sie bei Vodli die Moldautalsperre Vodli und weiter bis Krasna Hora einer ehemaligen Goldräberstadt. Orte wie Kamyk an der Moldau sind weitere Highlights auf der Tour, sobald die Brücke kommt, wechseln Sie die Seite,um nach Zebrak zu gelangen. Locker radeln Sie anschließend nach Chotilska, überqueren den Höhenzug in Slapy und genießen die Abfahrt in das Moldau Tal nach Stechovice. Das Moldautal ist eben und der Moldau Radweg führt ohne Umwege zum Ziel nach Prag.

Mit dem Fahrrad auf dem Moldau Radweg

Nordseeküsten Radweg

Die Landschaft an der Nordseküste wird von Radlern sehr gerne genutzt, um bis zu acht Länder zu besuchen. Länder wie Deutschland, Holland, Dänemark Belgien, England, Schweden, Norwegen und Schottland sind das Ziel auf dem Nordseeküsten Radweg (North Sea Cycle Route) mit rund 6000 km Radstrecke. Schleswig-Holstein ist der Mittelpunkt in Deutschland bei der Nordseeküsten Tour, die direkt in Hamburg beginnt und an der Elbe entlang nach Brunsbüttel führt. Der Weg mit dem Rad führt weiter nach Büsum, es folgt St. Peter-Ording und Husum. Die Halbinsel Nordstrand ist eines der zahlreichen Highlights der Tour, die aus Sicht der Naturfreunde mit den Deichen, Buchten und Marschen einen besonderen Wert hat. Nachdem Dagebüll erreicht worden ist geht es weiter nach Dänemark.

Die Radwege sind präzise ausgeschildert

Die Gesamtlänge beim Nordseeküsten Radweg lässt sich ohne Probleme in Teilstrecken einteilen, sodass auch Kinder mitfahren können. Das Einbauen von Bus oder Bahn ist eine Möglichkeit, mit den Kindern und den Rädern mehr Ziele zu erreichen. Für kurze Pausen gibt es im Binnenland internationale Restaurants,die das Essen auch zum Mitnehmen anbieten. Dort ist der ideale Ort, um bei einer Tasse Kaffee die Einwohner des jeweiligen Landes näher kennen zu lernen. Der Nationalpark im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer ist ein Etappenziel auf dem Radweg entlang der Nordseeküsten. Der Startpunkt lässt sich individuell festlegen, wer in St. Michaelisdonn beginnt radelt nach Dithmarschen zum Krabben essen und danach weiter nach Büsum zum Watt wandern. Das Naturzentrum Katinger Watt in St. Peter Ording ist das nächste Ziel, am Sandstrand können Sie bei Bedarf mit der Gruppe relaxen. Es folgt der Husumer Hafen und dann immer am Deich entlang zur Halbinsel Nordstrand. Nun ist Ockholm ein Zwischen Ziel auf dem Nordseeküsten Radweg und weiter über Dagebüll nach Klanxbüll. Von dort aus ist ein Besuch der Insel Sylt mit dem Zug eine der möglichen Varianten das Ziel der Rad Tour festzulegen oder die Fortsetzung auf dem Nordseeküsten Radweg zu planen.

Radfahren auf dem Nordseeküstenradweg in Dänemark

Gebrauchte Fahrräder kaufen!

Viele Menschen können sich ein neues Fahrrad schlicht und einfach nicht leisten. Das neue Rad ist nicht nur sehr teuer, sondern sollte auch einige Anforderungen erfüllen. Diese Räder können jetzt ganz einfach gekauft werden. Entweder man entscheidet sich für ein solches Rad bei den Kleinanzeigen, oder man geht einfach zum Fahrradhändler des Vertrauens. Leider kommt es immer wieder vor, dass gebrauchte Fahrräder gestohlen sind und das ist nicht gut. Besonders, wenn der Eigentümer es bemerkt, dann wird es sogar richtig gefährlich. Gebrauchte Fahrräder sollten einen Herkunftsnachweis mit sich bringen. Dadurch kann man ganz sicher gehen, dass man auch ordentliche Ware bekommt. Gut ist, wenn die Quittung dabei ist. Nur weil der Verkäufer vertrauenseinflössend ist, heißt das noch lange nicht, dass man der ganzen Sache auch Vertrauen schenken kann. Man sollte sich auch bei gebrauchten Fahrrädern immer ganz sicher sein, dass diese aus einer zuverlässigen Quelle stammen. Es spielt eine große Rolle, dem Verkäufer zu vertrauen und das Rad auch gern zu kaufen. Bei einem solchen Fahrrad ist es wichtig, sich gut zu informieren und natürlich sollte man die Sicherheit immer auf der eigenen Seite haben. Wer sich traut, kann also jetzt ein gebrauchtes Fahrrad finden und sich dafür begeistern. Das Fahrrad ist eine tolle Sache und man kann damit auch viel Freude haben. Daher ist es besser, sich ein solches Rad in einem Fachgeschäft zu kaufen, weil man da sicher sein kann, dass auch alles funktioniert. Gebrauchte Fahrräder müssen nicht schlechter sein als neue, aber dafür muss man eben auch sicher sein, das man alles richtig macht. Das neue Rad ist toll und macht auch viel Sinn. Der Käufer sollte sich aber auch darüber informieren, woher das Rad kommt und das alles in Ordnung damit ist.

Worauf man beim Kauf eines gebrauchten Fahrrads achten sollte

Fahrradgeschäft Freiburg

Jeder kann das Fahrrad fahren für sich neu entdecken und was spricht dagegen sich einmal die neuen Modelle der aktuellen Angebote an Fahrrädern ganz genau anzuschauen. Man sieht diese innovativen und gut gestylten Modelle aus nächste Nähe am besten im Fahrradgeschäft Freiburg. Freiburg ist auch eine Universitätsstadt in der Rad fahren eigentlich schon eine gewisse Bewegung ist. Jeder kann zu dieser Community dazu gehören und im Fahrradgeschäft in Freiburg findet man noch mehr als nur neue Fahrräder.

Sicherheit beim Fahrrad fahren in Freiburg

Mobilität mit dem eigenen Fahrrad genießen ist auch in Freiburg angesagt. Wie sieht es aber mit der Sicherheit aus? Das Thema kann auch sein, wie schütze ich mein neues Fahrrad gut gegen Diebstahl. Die Beratung im Fahrradgeschäft in Freiburg ist hier auch angesagt. Hier bekommt man die Beratung, die man genau zu diesem Thema sucht. GPS Tracker bieten beim Rad fahren ein „Mehr“ an Sicherheit, denn viele Fahrrad Diebe lassen sich wirklich von dieser Technik beeindrucken und sie lassen dann das Rad stehen. Auch gute Schlösser sind beim Rad fahren gefragt und wo bekommt man diese Sicherheitstechnik? Am besten lässt man sich im Fahrradgeschäft in Freiburg einmal genau beraten, denn das zeigt einem wirklich was in diesem Bereich möglich ist.

Beratung vor Ort und die Hilfe bei Pannen

Wer Fahrrad fährt der hat auch einmal eine Panne. Das sollte man im Hinterkopf haben und sich schon vorher im Fahrradgeschäft in Freiburg das richtige Werkzeug für unterwegs anschauen und besorgen. Hier gibt es wirklich einiges sinnvolles, wie etwa das spezielle Multifunktionswerkzeug, dass in jede Tasche des Radfahrers passt und hier bekommt man Ventile, Schläuche und mehr. Das Fahrradgeschäft in Freiburg bietet wirklich alles was man zum Rad fahren braucht. Hier sollte man sich einfach einmal umsehen und aussuchen.

Mit dem Fahrrad durch Freiburg